KLM, Bahnhofstraße 26/5, A9010 Klagenfurt, Telefon +43 463 513423-0, e-Mail: office@k-landsmannschaft.at  ZVR:168 57 14 77
Home Home
Button-Text 2 Button-Text 2
Button-Text 3 Button-Text 3
Button-Text 5 Button-Text 5
Gruppe des Monats Gruppe des Monats
Bilder Galerie Bilder Galerie
Kultur    Land    Menschen
Die  Kärntner Landsmannschaft
Ehrensenat
Gruppe des Monats Gruppe des Monats
Bilder Galerie Bilder Galerie
Perspektiven der Kärntner Landsmannschaft Die Kärntner Landsmannschaft leistet einen Beitrag zur Kenntnis und zum Verständnis der Kulturen der europäischen Völker auf dem Weg des kulturellen Dialoges.
KLM Zeitschrift
Goldhauben und Himmelstecher – Tage der Kärntner Volkskultur Ein Fest der Trachten – 10. und 11. Juni 2017 Diesmal   auf   zwei   Tage   anberaumt,   waren   die   Tage   der   Kärntner   Volkskultur   wieder   ein   voller   Erfolg. Schon   die   junge   Volkskultur   am   Samstag   –   unter   dem   Motto   echt   schräg   –   vermochte   nicht   nur   die Jugend    zu    begeistern.    Der    Sonntag    selbst wurde   zum   großen   Fest   der   Volkskultur.   Die stimmungsvolle   Festmesse   im   altehrwürdigen Dom    von    Maria    Saal    wurde    zum    feierlichen Auftakt   des   Tages   und   vereinte   die   Teilnehmer zum   Festzug   auf   das   Areal   des Kärntner   Freilichtmuseums.   Der schon     seit     den     Tagen     des Kärntner    Kirchtags    traditionelle Festakt    der    Gendarmerie-    und Polizeifreunde    leitete    hin    zum    Frühschoppen    und    dem    Festakt    mit    der    feierlichen Eröffnung   durch   Landesrat   DI   Christian   Benger.   In   diesem   Rahmen   wurden   wiederum verdienstvolle Funktionäre zu Botschaftern der Volkskultur ernannt. Den    rund    2.500    Besuchern    bot    sich    ein    reichhaltiges    Programm,    im    gesamten Museumsgelände    hatten    die    Verbände    und    Vereine    ein    reichhaltiges    Programm vorbereitet.   Die   alten   Bauernhöfe   waren   ideale   Standorte   um   Gruppen   und   ihre   volkskulturelle   Arbeit vorzustellen.   Drei   Bühnen   wurden   bespielt,   Musik,   Gesang,   Tanz   und   Spiel   wurden   hier   dargeboten   und so   konnte   sich   jedermann   sein   Programm   selbst   aussuchen.   Information   und   Unterhaltung   gab   es      in vielfacher    Form,    und    Interessierte    konnten    sich    selbst    aktiv    einbinden.    Für    Kulinarik    war    bestens gesorgt,   herkömmliche   und   regionale   Speisen   wurden   angeboten.   Aus   allen Regionen    Kärntens    waren    die    Abordnungen    gekommen,    um    sich    bei strahlendem    Wetter    dem    kulturinteressierten    Publikum    zu    präsentieren. Trachten    und        Uniformen    bestimmten    das    Bild    am    Festgelände.    Von    der Goldhaube   bis   zum   Himmelstecher,   vom   kaiserlichen   Tschako   bis   hin   zum gamsbartgeschmückten   Hut   der   Jägerschaft,   vom   Seidenkleid   zum   Wolldirndl, von    der    Lodenhose    zur    Lederhose,    von    der    Galauniform    bis    hin    zum einfachen   Waffenrock   –   alles   war   vertreten   und   zeigte   wie   sehr   volkskulturelle Wirken das traditionelle Bild des Landes zu erhalten vermag. Den   Organisatoren,   der   Unterabteilung   Volkskultur   und   Brauchtum   und   der ARGE   Volkskultur,   ist   hier   zu   gratulieren   und   Dank   auszusprechen.   Die   Tage der    Kärntner    Volkskultur,    abgehalten    im    stilvollen   Ambiente    des    Kärntner Freilichtmuseums   Maria   Saal,   waren   ein   würdiges   und   repräsentatives   Abbild des    volkskulturellen    Lebens    unserer    Talschaften.    Somit    aber    auch    ein lebender   Beweis   dafür,   dass   Tradition   und   Brauchtum   noch   immer   alle Alters- und Bevölkerungsgruppen interessiert und begeistert.                    JE Fotos: Sieglinde Mayer
Weiter zu den Berichten