Gruppe des Monats Gruppe des Monats
Bilder Galerie Bilder Galerie
Home Home
Button-Text 2 Button-Text 2
Button-Text 3 Button-Text 3
Button-Text 5 Button-Text 5
Gruppe des Monats Gruppe des Monats
Bilder Galerie Bilder Galerie
Kultur Land Menschen
Die Kärntner Landsmannschaft
KLM, Bahnhofstraße 26/5, A9010 Klagenfurt, Telefon +43 463 513423-0, e-Mail: office@k-landsmannschaft.at ZVR:168 57 14 77
Weitere Artikel Archive
Manchmal scheint es mir fast so, dass die Kirche früher den Zölibat abschaffen wird als die Kärntner Slowenen die ´Dreigleisigkeit`. Vladimir Smrtnik, Vizebürgermeister von Feistritz ob Bleiburg, im Gespräch mit E. Polanšek „Eine gute Regionalpolitik ist die beste Minderheitenpolitik“ (aus Novice, Klagenfurt, Nr. 40, S.6, 16. 11. 2018) (Auszugsweise Übersetzung; A.d.Ü.) „Ich denke, dass das Modell einer `nationalen Partei`, wie es die EL vor allem begründet in den Siebzigerjahren des vorigen Jahrhunderts war, unter veränderten Umständen rund um uns und in der Nachbarschaft passe´ ist. Ersetzen muss sie das Prinzip der Regionalität. (..) Kritikern dieses Zuganges, die es ohne Zweifel auch gibt, habe ich immer gesagt, dass nur eine gute Regionalpolitik die allerbeste Minderheitenpolitik ist. Wenn wir nicht dafür sorgen werden, dass die Menschen Arbeit. Infrastruktur, usf. in unseren zweisprachigen Gemeinden haben werden, wenn es nicht gelingen wird die Abwanderung zu stoppen, dann wird auch die Volksgruppe in diesen Orten nicht überleben.“ „Es kommt mir vor, dass die Organisationen, so wie sie heute sind, ein Nachkriegsrelikt bestimmter ideologischer Teilungen und deshalb uninteressant für die jüngere Generation. Wenn es hier nicht zu neuen Zugängen kommen wird, wird sie die Geschichte aufessen. Das ist vielleicht hart gesagt, aber das ist der Widerschein der Realität. Wenn ich jemanden auf dem Lande frage, ob wir noch drei politische Organisationen brauchen, wird er mich meistens verwundert anschauen. Manchmal scheint es mir fast so, dass die Kirche früher den Zölibat abschaffen wird als die Kärntner Slowenen die ´Dreigleisigkeit`“
· · Weitere Artikel