Gruppe des Monats Gruppe des Monats
Bilder Galerie Bilder Galerie
Home Home
Button-Text 2 Button-Text 2
Button-Text 3 Button-Text 3
Button-Text 5 Button-Text 5
Gruppe des Monats Gruppe des Monats
Bilder Galerie Bilder Galerie
Kultur    Land    Menschen
Die  Kärntner Landsmannschaft
KLM, Bahnhofstraße 26/5, A9010 Klagenfurt, Telefon +43 463 513423-0, e-Mail: office@k-landsmannschaft.at  ZVR:168 57 14 77
Zitate, Übersetzungen, Rezensionen Weitere Artikel Archive
  
Es klingt wie eine Ironie, doch leider ist es eine tatsächliche Wirklichkeit. Im selbständigen slowenischen Staat ist die slowenische Sprache neuerlich bedroht - und das auf höchstem Niveau im Hochschulwesen. Lev Detela …über die aktuelle Lage der slowenischen Sprache im Hochschulwesen der Republik Slowenien (aus Novice, Klagenfurt, Nr. 21, S. 13 ; 26. 5. 2017) (Auszugsweise Übersetzung; A.d.Ü.)   Es klingt wie eine Ironie, doch leider ist es eine tatsächliche Wirklichkeit. Im selbständigen slowenischen Staat ist die slowenische Sprache neuerlich bedroht- und das auf höchstem Niveau im Hochschulwesen. (….) Der Vortragende Dr. Marko Jesenšek (…) wies auf die negativen Bestrebungen eines Teiles der so genannten slowenischen Universitätselite hin, dass die englische Sprache als Ersatzsprache bei Universitäts  - Vorlesungen in Slowenien eingeführt werden soll. Dem versuchte im Jahre 2016 auch die slowenische Regierung zu folgen,… Nach deren Vorschlag könnte der slowenische Professor an der slowenischen Universität seine Vorlesungen in der nichtslowenischen, das ist in der englischen Sprache, halten. (…) Wir Slowenen kämpfen um die gleichberechtigte Durchsetzung der slowenischen Sprache schon seit den Zeiten der österr. - ungar. Monarchie. Die damaligen idealistischen kulturellen Initiatoren (…) in Wien und Graz haben unter schweren Bedingungen die slowenische Sprache als Schriftsprache durchgesetzt und sie auch in einem breiteren Raum gefestigt. (…) Auch in Jugoslawien vor und nach dem Zweiten Weltkrieg musste die slowenische Sprache immer wieder mit dem serbokroatischen Syndrom kämpfen, das den Staat auf der neuen Belgrader gemeinsamen Grundlage vereinheitlichen wollte.
Weiterlesen