Gruppe des Monats
Gruppe des Monats
Bilder Galerie
Bilder Galerie
Home
Home
Button-Text 2
Button-Text 2
Button-Text 3
Button-Text 3
Button-Text 5
Button-Text 5
Gruppe des Monats
Gruppe des Monats
Bilder Galerie
Bilder Galerie
Kultur Land Menschen
Die Kärntner Landsmannschaft
KLM, Bahnhofstraße 26/5, A9010 Klagenfurt, Telefon +43 463 513423-0, e-Mail: office@k-landsmannschaft.at ZVR:168 57 14 77
Zitate, Übersetzungen, Rezensionen
„ Für die Grünen ist aber klar, dass Klagenfurt eine zweisprachige Stadt ist.“ Die Grünen in Klagenfurt Sonja Koschier: „Ich setze mich für eine bessere Sichtbarkeit der slowenischen Sprache in Klagenfurt ein.“ (aus Novice, Klagenfurt, Nr.4, S. 7; 29. 1. 2021, Auszugsweise Übersetzung; A.d.Ü.) (Einige Aussagen aus dem Interview mit S. Koschier. A.d.Ü.) Ihr Kommentar zur Aussage der Klagenfurter Bürgermeisterin im heurigen Sommer, dass `Klagenfurt nicht zweisprachig ist`? Diese Aussage hat uns verwundet. Ich weiß nicht, was sie sich bei dieser Erklärung gedacht hat, wahrscheinlich nichts. (…) Für die Grünen ist aber klar, dass Klagenfurt eine zweisprachige Stadt ist. „Ich setze mich für eine bessere Sichtbarkeit der slowenischen Sprache in Klagenfurt ein. Schon in der auslaufenden Periode habe ich den Vorschlag eingebracht, dass wir eine Gasse oder einen Markt nach der bekannten Botanikerin Angela Piskernik benennen würden. Diese Forderung habe ich vorbereitet und eingebracht, zum Leidwesen wurde sie zweimal mit der Begründung abgewiesen, dass sie sich in der Volksabstimmungszeit für den Anschluss der Zone A an das SHS Königreich eingesetzt hat. (…) Ich denke, dass man den Menschen noch mehr ins Bewusstsein rufen muss, dass die slowenische Sprache immer ein Teil Klagenfurts war.“
· ·